Social Recruiting: Erfolgreiche Talentsuche über Soziale Medien
#
Recruiting

Social Recruiting: Erfolgreiche Talentsuche über Soziale Medien

October 27, 2023
clock icon
8
Min. Lesezeit

Die Suche nach den besten Talenten ist für Unternehmen eine immer größere Herausforderung. Früher reichte es aus, eine Stellenanzeige in der Zeitung zu schalten oder auf einschlägigen Jobbörsen nach Bewerbern zu suchen. Doch diese Zeiten sind vorbei.

Heute bewegen sich Bewerber in ihrer ganz eigenen digitalen Welt. Sie informieren sich auf Youtube, vernetzen sich auf LinkedIn und teilen Erlebnisse auf Instagram. Um sie zu erreichen, müssen Unternehmen dorthin gehen, wo die Talente sind - in den sozialen Medien.

Mit Social Recruiting haben Unternehmen eine vielversprechende Möglichkeit gefunden, im Kampf um die besten Köpfe zu bestehen. Social Recruiting verbindet die gezielte digitale Talentsuche mit dem Aufbau einer attraktiven Arbeitgebermarke. Statt nur auf Bewerbungen zu warten, wird aktiv nach Kandidaten gesucht. Und statt trockener Stellenanzeigen kommen authentische Einblicke ins Unternehmensleben zum Einsatz.

In diesem Beitrag tauchen wir ein in die Welt des Social Recruitings. Wir zeigen, wie es funktioniert, wo seine Stärken liegen und welche Rolle die verschiedenen Social Media Kanäle spielen. Anhand konkreter Praxisbeispiele und Tipps erhalten Sie zudem alle Infos, um Social Recruiting in Ihrem Unternehmen zum Erfolg zu führen. Denn mit der richtigen Strategie können Sie über Social Media genau die Talente erreichen, die am besten zu Ihnen passen.

Was ist Social Recruiting?

Definition und Erklärung von Social Recruiting als moderne Methode der Talentakquise

Beim Social Recruiting geht es darum, gezielt Social Media für die Personalsuche zu nutzen. Über Plattformen wie Facebook, Instagram oder LinkedIn wird Kontakt zu potenziellen Bewerbern aufgebaut. Social Recruiting umfasst dabei verschiedene Ansätze:

  • Active Sourcing: Aktive Identifizierung und Ansprache von Kandidaten über Social Media
  • Employer Branding: Positionierung als attraktiver Arbeitgeber durch authentische Einblicke hinter die Kulissen
  • Stellenausschreibungen: Veröffentlichung von Stellenanzeigen auf Social Media statt klassischen Jobbörsen
  • Referrals: Mitarbeiterempfehlungen und -werbung über soziale Netzwerke

Das Ziel ist, durch die Nutzung von Social Media den Bewerberpool zu erweitern, die besten Talente zu erreichen und diese als Bewerber zu gewinnen.

Unterscheidung zwischen traditionellem Recruiting und Social Recruiting

Im Gegensatz zum traditionellen Recruiting über Anzeigen in Printmedien oder auf Online-Jobbörsen geht es beim Social Recruiting darum, dort präsent zu sein, wo heutzutage die Talente zu finden sind - nämlich in den sozialen Netzwerken.

Beim traditionellen Recruiting warten Unternehmen passiv auf Bewerbungen von Kandidaten. Beim Social Recruiting wird aktiv nach passenden Talenten gesucht. Es findet somit ein Perspektivenwechsel statt: weg vom passiven Abwarten, hin zur proaktiven Ansprache in den bevorzugten digitalen Kanälen der Zielgruppen.

Die Evolution des Recruitings im digitalen Zeitalter

Social Recruiting ist Ausdruck des digitalen Wandels im Recruiting. War früher die Stellenanzeige in der Zeitung das Mittel der Wahl, so hat sich das Bewerberverhalten mit der Digitalisierung gewandelt. Kandidaten informieren sich heute online und vernetzen sich über Social Media. Unternehmen müssen ihre Prozesse an diese neuen Realitäten anpassen, um im Wettbewerb um die Talente bestehen zu können. Social Recruiting hat sich als moderne Methode etabliert, um die besten Köpfe über ihre bevorzugten Kanäle zu erreichen.

Social Media im Recruiting

Die Rolle von Social Media im Recruiting-Prozess

Social Media spielt heute eine wichtige Rolle im Recruiting-Prozess von Unternehmen:

  • Bekanntheit steigern: Durch Content Marketing auf Kanälen wie Facebook oder Instagram kann die Reichweite und Sichtbarkeit für potenzielle Bewerber erhöht werden.
  • Active Sourcing: Profile auf Netzwerken wie LinkedIn oder XING eignen sich, um gezielt nach passenden Kandidaten zu suchen.
  • Stellenanzeigen verbreiten: Statt nur auf Firmenwebsite oder Jobportalen können offene Stellen auch über Social Media ausgespielt werden.
  • Employer Branding: Ein authentischer Einblick ins Unternehmensleben über Social Media hilft, die Arbeitgebermarke aufzubauen.
  • Referrals: Über Empfehlungen und Weiterempfehlungen von Mitarbeitern in ihren Netzwerken lassen sich geeignete Personen erreichen.
  • Bewerberservice: Fragen von Bewerbern können rasch über Kanäle wie Facebook beantwortet werden.
  • Talent Relationship Management: Der Kontakt zu Bewerbern kann über Social Media gepflegt werden.

Vorteile und Chancen des Einsatzes von Social Media für das Recruiting

Der Einsatz von Social Media im Recruiting bietet Unternehmen viele Vorteile:

  • Direkter Zugang zur Zielgruppe: Über Social Media können spezifische Zielgruppen direkt angesprochen werden.
  • Metrics und Daten: Die Aktivitäten auf den Plattformen lassen sich messen, auswerten und optimieren.
  • Authentizität: Einblicke ins Unternehmensleben wirken authentischer und glaubwürdiger als Werbung.
  • Reichweite: Mit vergleichsweise geringem Aufwand lässt sich eine große Reichweite erzielen.
  • Interaktion: Über Kommentare und Direktnachrichten lässt sich der persönliche Kontakt herstellen.
  • Kosten: Im Vergleich zu traditioneller Stellenwerbung fallen geringere Kosten an.
  • Candidate Experience: Social Media ermöglicht eine positivere, angenehmere Bewerbererfahrung.

Bedeutende Plattformen für Social Media Recruiting: Instagram und TikTok

Besonders relevant für Social Recruiting sind visuelle Plattformen wie Instagram und TikTok. Hier lassen sich Jobs und Unternehmenskultur emotional und authentisch darstellen. Laut einer Studie des CHRIS Instituts der Universität Bamberg nutzen Kandidaten Instagram und TikTok zunehmend zur Jobsuche. Gerade für die Ansprache von Millennials und Generation Z eignen sich diese Kanäle bestens.

Social Recruiting Agenturen

Vorstellung von ausgewählten Social Recruiting Agenturen

Immer mehr Unternehmen setzen für ihr Social Media Recruiting auf die Unterstützung spezialisierter Agenturen. Diese verfügen über Expertenwissen zu Strategie, Konzeption und Umsetzung von Recruiting Kampagnen in sozialen Netzwerken.

Beispiele für renommierte Social Recruiting Agenturen in Deutschland sind:

Leistungen und Besonderheiten der Agenturen

Die Leistungen, die Social Recruiting Agenturen für Unternehmen erbringen, sind vielfältig:

  • Strategieberatung für digitales Recruiting
  • Konzeption und Gestaltung von Social Media Kampagnen
  • Content Produktion (Text, Bild, Video) für die Kanäle
  • Active Sourcing: Identifizierung und Ansprache von Kandidaten
  • Performance Analyse und Optimierung
  • Ansprechpartner für Bewerberfragen
  • Schulungen für eigenes Recruiting-Team

In enger Zusammenarbeit mit dem Unternehmen wird eine auf die Bedürfnisse und Zielgruppen zugeschnittene Social Recruiting Strategie entwickelt und professionell umgesetzt.

Fallbeispiele erfolgreicher Kooperationen mit Social Recruiting Agenturen

Zahlreiche Unternehmen konnten bereits durch die Kooperation mit einer Social Recruiting Agentur ihre Recruiting-Maßnahmen erfolgreich verbessern, wie diese Praxisbeispiele zeigen:

Instagram im Recruiting

Vorstellung von Instagram als Plattform für Recruiting-Aktivitäten

Instagram hat sich in den letzten Jahren zu einer der wichtigsten Social Media Plattformen entwickelt, die sich auch ideal für Recruiting-Zwecke einsetzen lässt. Das Foto- und Videoportal bietet Unternehmen die Möglichkeit, authentische Einblicke ins Arbeitsleben zu geben und mit Bildern und Stories die eigene Employer Brand aufzubauen.

Instagram hat derzeit über eine Milliarde monatlich aktive Nutzer weltweit, davon viele junge Menschen. In Deutschland nutzen rund 32 Millionen Menschen Instagram aktiv. Diese Zielgruppe lässt sich mit ansprechenden und kreativen Inhalten rund um Jobs, Mitarbeiter und Unternehmenskultur erreichen.

Strategien zur Nutzung von Instagram für erfolgreiches Social Media Recruiting

Um Instagram effektiv für die eigenen Recruiting-Aktivitäten zu nutzen, gibt es verschiedene Strategien und Ansätze:

  • Authentische Einblicke: Bilder und Stories aus dem Arbeitsalltag geben Bewerbern einen realistischen Eindruck.
  • Interaktion: Fragen der Community können direkt über Kommentare beantwortet werden und vermitteln Nähe.
  • Mitarbeiter als Markenbotschafter: Beiträge und Takeovers durch eigene Mitarbeiter wirken glaubwürdig.
  • Kampagnen: Wettbewerbe, Gewinnspiele oder Hashtags lassen sich für Recruiting-Zwecke einsetzen.
  • Stellenanzeigen: Offene Stellen lassen sich kreativ als Bild- oder Videobeiträge einbinden.
  • Events: Insta-Stories eignen sich, um von Recruiting-Events wie Hochschulmessen zu berichten.
  • Performance-Analyse: Mit Statistiken lassen sich Reichweite, Interaktionen und Effektivität messen.

Praktische Beispiele für Recruiting-Kampagnen auf Instagram

Zur Inspiration: So können Kampagnen auf Instagram aussehen -

  • Unternehmensportraits: Mitarbeiter stellen in kurzen Videos ihren Arbeitsalltag vor.
  • Fotoserien: Bilder gewähren Einblick in Projekte, Produktion, Büros.
  • Stories: Von Recruiting-Events, Mitarbeiterevents oder Weiterbildungen.
  • Takeovers: Mitarbeiter übernehmen für eine Zeit den Instagram-Kanal.
  • Contests: User werden aufgefordert, Fotos zu einem Thema zu posten.
  • Q&A: HR beantwortet Fragen der Community zu Bewerbung oder Jobs.
  • User Generated Content: Mitarbeiter posten unter einem Hashtag selbst Bilder.
  • Gezielte Stellenanzeigen: Offene Stellen als attraktive und informative Beiträge.

Nachfolgend ein Beispiel-Account der Firma Lockcard, die über eine geschickte Selbstinszenierung bei Instagram kontinuierlich tausende von Bewerbern und potentiellen Mitarbeiter anspricht.

Lockcard - Instagram Auftritt


TikTok im Recruiting

Einführung in TikTok als aufstrebende Plattform für Recruiting

TikTok ist die am schnellsten wachsende Social Media Plattform und wird auch für Unternehmen im Recruiting immer relevanter. Die Video-App aus China hat weltweit über 1 Milliarde Nutzer. In Europa sind es rund 134 Millionen, darunter viele junge Menschen. Das macht TikTok zu einem interessanten Kanal, um gezielt die Gen Z zu erreichen.

Mit kurzen Videos lassen sich Einblicke ins Berufsleben geben, Mitarbeiter vorstellen oder Jobs bewerben. Der Vorteil von TikTok sind die kreativen Möglichkeiten durch verschiedene Video- und Musik-Effekte. Marken können so authentisch und unterhaltsam ihre Employer Brand präsentieren.

Tipps und Tricks zur effektiven Nutzung von TikTok für Recruiting-Zwecke

Um TikTok wirksam für die eigenen Recruiting-Aktivitäten zu nutzen, sind einige Tipps zu beachten:

  • Authentizität ist entscheidend - nutzergenerierte Inhalte wirken glaubwürdiger als professionelle Werbung.
  • Nutze virale Sounds und Effekte, um mehr Aufmerksamkeit und Interaktion zu erzeugen.
  • Erfolgreiche Formate sind Challenges, Q&As, Rätsel, Vorher-Nachher-Vergleiche usw.
  • Gestalte informative und unterhaltsame Videos rund um Jobs, Bewerbungstipps, Mitarbeiterportraits etc.
  • Platziere Stellenanzeigen als Overlays in kurzen Videos oder verlinke in der Bio zu Vakanzen.
  • Interagiere mit Followern über Kommentare und stelle direkten Kontakt her.
  • Analysiere mit den Analytics Reichweite, Views und Interaktionen und optimiere die Inhalte.

Praxisbeispiele erfolgreicher Recruiting-Kampagnen auf TikTok

Erfolgreiche TikTok-Recruiting-Kampagnen setzen auf unterhaltsame, authentische Inhalte:

  • Unternehmensvorstellung: Mitarbeiter stellen singend und tanzend ihren Job vor.
  • Berufsalltag: Ein Tag im Leben eines Mitarbeiters witzig und schnell erzählt.
  • Q&A: Azubis beantworten Fragen zur Ausbildung.
  • Mitarbeiter empfehlen: witzige Kurzvideos, in denen Mitarbeiter ihren Job empfehlen.
  • Stellenanzeigen: Offene Stellen kreativ und informativ als Overlay eingebunden.
  • Takeover: Auszubildende übernehmen den Kanal für einen Tag.
  • Challenges: Zum Mitmachen auffordern, z.B. Dance Challenge für Azubis.

Fazit

Zusammenfassung der besprochenen Punkte und Erkenntnisse zu Social Recruiting

In diesem Beitrag haben wir einen umfangreichen Einblick in das Social Recruiting gegeben. Wir haben aufgezeigt, wie Social Media Kanäle strategisch genutzt werden können, um gezielt potenzielle Bewerber anzusprechen, die Arbeitgebermarke zu stärken und letztlich die besten Talente zu gewinnen.

Wir haben die Unterschiede zwischen traditionellem und modernem Social Recruiting erläutert und die Evolution im digitalen Zeitalter dargestellt. Anhand der diversen Social Media Kanäle wurden konkrete Einsatzmöglichkeiten und Best Practices aufgezeigt. Instagram und TikTok lassen sich optimal nutzen, um authentisch und zielgruppengerecht zu kommunizieren. Und Social Recruiting Agenturen unterstützen durch ihre Expertise bei Strategie und Umsetzung.

Betonung der Bedeutung von Social Recruiting als zeitgemäße und effektive Methode zur Talentakquise

Social Recruiting hat sich als zeitgemäße und äußerst effektive Methode etabliert, um im Wettbewerb um die besten Talente zu bestehen. Unternehmen müssen dort präsent sein, wo sich potenzielle Bewerber heute informieren und bewegen - nämlich in den sozialen Netzwerken. Mit kreativen und zielgruppenspezifischen Kampagnen auf den diversen Plattformen lassen sich geeignete Kandidaten gezielt ansprechen, mobilisieren und letztlich als Bewerber gewinnen.

Ausblick auf die Zukunft des Recruitings unter Einbeziehung von Social Media und technologischen Entwicklungen

Auch in Zukunft werden Social Media und digitale Kanäle eine immer wichtigere Rolle in der Personalgewinnung spielen. Unternehmen sind gefordert, neue Plattformen und Technologien wie KI für ihr Recruiting zu erschließen. Virtuelle Realität kann etwa für authentische Einblicke genutzt werden. Messenger ermöglichen personalisierte Kommunikation mit Bewerbern. Mit datengetriebenen und automatisierten Prozessen lässt sich das Recruiting weiter optimieren. Unternehmen müssen am Puls der Zeit bleiben, um im Wettbewerb um die Talente auch künftig erfolgreich zu sein.

Häufig gestellte Fragen

Was bedeutet Social Recruiting?

Beim Social Recruiting werden gezielt Social Media Kanäle eingesetzt, um die besten Talente zu erreichen und einzustellen. Statt nur passiv auf Bewerbungen zu warten, wird aktiv nach Kandidaten gesucht und diese über Netzwerke wie Instagram oder TikTok angesprochen.

Welche Plattformen eignen sich für Social Recruiting?

Besonders gut für Social Recruiting eignen sich visuelle Netzwerke wie Instagram, TikTok und YouTube sowie berufliche Netzwerke wie LinkedIn und XING. Über diese Kanäle lassen sich authentische Einblicke geben, die Arbeitgebermarke stärken und gezielt potentielle Bewerber ansprechen.